Wir haben in den letzten Tagen auf 4fuckr das Monero Mining getestet, der ein oder andere hat es auch mitbekommen. Der Test lief aber sehr dezent an, im Vergleich zu anderen Seiten haben wir Coinhive mit maximal fünf Prozent CPU getestet. Handys, Tablets und ältere Rechner waren vom Test ganz ausgeschlossen. Wir sehen das Mining als Alternative zu normaler Werbung und wollten testen was dabei so herumkommt. Als Gegenleistung für den Test, haben wir im Vorfeld einen Werbebanner (neben dem Logo) entfernt. Der Test ist inzwischen beendet (Coinhive ist also nicht mehr aktiv) und hier habt ihr eine Übersicht.

Was heißt das minen für euch? Konkret heißt das, wer einen Premium-Zugang möchte, der kann ihn sich in naher Zukunft „erminen“. Wer einen Account trotz geschlossener Reg möchte, kann ihn sich auch erminen. Wer keines von beidem möchte, der muss auch nichts davon nutzen. Wer natürlich 4f unterstützen möchte und sich an den Serverkosten beteiligen mag, der kann seine CPU Leistung einbringen. Natürlich könnt ihr selbst aussuchen wie viel ihr nutzen wollt. Wenn der Miner öffentlich ist, werdet ihr informiert.

Hier eine kleine Übersicht wieviel wir beim Test eingenommen haben, also stolze 0.12927 XMR was circa 9,74 EUR sind – wir werden also „reich“. Allerdings muss man nochmal sagen unser Test war sehr dezent. Für diese 0.12927 XMR haben wir stolze 865.765.120 Hashes gebraucht. Wir wollen diesen Test nun aber noch weiter führen und schauen ob wir dafür weitere Werbeflächen entfernen können. Wir würden uns daher freuen wenn der ein oder andere am Mining mitmacht.

P.S. Wir wissen woher Coinhive stammt ja.

Kommentare

  1. Leon

    Wie wollt ihr das mit dem Zugang bei geschlossener reg erminen regeln? Es muss ja schon eine Zuordnung (Account) vorhanden sein, um diesem die Hashes zuordnen zu können.

    Wenn ihr wirklich Kohle scheffeln wollt, würde ich nicht das klassische „erst die Arbeit dann das Vergnügen“ Konzept wählen (Was in eurem Fall bedeuten würde: 2-3 Wochen mit einem normalen PC minen, bis man mal einen Account bekommt). Da würden die meisten Leute kein Bock drauf haben oder nach 1-2 Tagen aufhören zu minen, wegen dessinteresse.

    Stattdessen würde ich an eurer Stelle erst einen Suchteffekt erzeugen, der zunächst gratis ist (anfixen) und später nur noch durch minen befriedigt werden kann (bei Ausweitung der sucht)

    Konkret umgesetzt könnte das wie folgt aussehen:
    – Jeder darf erstmal einen Account machen
    – Der „free“ Account ist stark eingeschränkt (100 Comments/Tag, 1-2 Bilder/Tag oder sowas) und das sollte auch klar sichtbar sein für alle anderen User durch eine spezielle Nick-Farbe oder Hinweis neben dem Namen (Unterschichtseffekt -> Sozialen Druck erzeugen (was in der toxischen 4f Community wohl kein Problem wäre))
    – Der Account kann zu einem regulären Account werden, wenn genug ermined wurde (den weg werden viele angefixte gehen, weil sie keine Bock mehr haben unterster Pöbel zu sein oder mehr von ihren Bildern posten möchten um Bestätigung zu bekommen)

    Im Prinzip sollte man sich an den Konzepten orientieren, die auch diesen ganzen free to play/ pay to win Browsergames Anwendungen finden.

    Aufgrund der genannten und vieler anderer guter Ideen (wie wäre es zb mit einer Videomain für 4f?), die ich noch besitze, erwarte ich einen gratis-4f-invite.

  2. clark snipes

    wieviel jahre müsste der rechner auf 100% cpu last fahren, um 1 tag premium zu ergattern… mal sone grobe Pi-mal-Daumen formel wäre nice….

Schreibe einen Kommentar zu bob Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.